Falschmeldung

Auch NZZ, Tages-Anzeiger und SDA können irren: Einen Tag nach dem Justizblog berichteten alle drei Zeitungen von einer einzigen Zeitschrift, die hartnäckig geblieben sei und vor Zürcher Verwaltungsgericht Einsicht in die Einstellungsverfügung im Fall Nef verlangt habe.

Das ist falsch. Es sind drei Medien, die weiter Einsicht haben und damit Justizkontrolle ausüben wollen: Weltwoche, Sonntagszeitung und Beobachter.

Der Grund für die „Falschmeldung“: Das Verwaltungsgericht hatte in seiner Anonymisierung die Beschwerdeführer auf eine einzige Zeitschrift reduziert. Manchmal sind also auch Gerichte an falscher Berichterstattung schuld.

Ein Gedanke zu “Falschmeldung

  1. Wenn schon beckmesserisch, dann richtig: Einen Tag nach dem Justizblog, dessen Existenz ihr nicht bekannt war, hat nur die NZZ über den Fall Nef berichtet – darüber, dass das Verwaltungsgericht die Begehren um Einsicht in die Einstellungsverfügung im Fall Nef ans Obergericht weiterreicht. Die SDA hat das NZZ-Primeurchen aufgenommen, Medien wie der Tages-Anzeiger oder die Zürichsee-Zeitung haben die SDA-Meldung dann einen weiteren Tag später ins Blatt gerückt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s